Home » Konzerthäuser » Konzerthäuser

Konzerthäuser

Was unterscheidet eine Philharmonie von einer Tonhalle oder einem Konzerthaus? Oder stehen alle diese Begriffe für eine einzige Konzertstätte? Nun, in allererster Linie dienen sie alle als Aufführungsorte für klassische Musik.

In Deutschland nennen sich Konzerthäuser oft Philharmonie oder Tonhalle. Neben der Berliner, Dresdner, Essener und Kölner Philharmonie ist die Elbphilharmonie in Hamburg das wohl bekannteste nationale Konzerthaus. Gerade was den Bau und die damit verbundenen Berichterstattungen betraf, stand sie im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass alleine im ersten Jahr mehr als 850.000 Besucher die über 600 aufgeführten Konzerte besuchten.

Unterschiede der Gebäude

Es gibt einige Merkmale, die Konzerthäuser von anderen Aufführungsstätten unterscheiden. Beispielsweise sieht die Architektur einen bestuhlten Saal vor, der sich von der Größenordnung sowie auch der Akustik für klassische Musik eignet. Denn ein Konzert wird grundsätzlich von einigen Hundert Zuschauern besucht. In der Vergangenheit wurden dafür nicht zwingenderweise neue Gebäude errichtet, sondern auch bereits bestehende Bauwerke in ihrer Nutzung umfunktioniert.

Die Nutzung ist ebenfalls entscheidend, denn das Hauptaugenmerk liegt im Gegensatz zu anderen Spielstätten auf klassischer Musik. Meist verfügen die Häuser deshalb auch über diverse zusätzliche Säle, die beispielsweise auch für das Aufführen von Kammermusik dienen.

Das Herzstück des Gebäudes

Viele Konzerthäuser haben sich im Laufe der Zeit zu Veranstaltungsorten mit vielfältigen und interessanten Nutzungsmöglichkeiten entwickelt. Doch einer der Hauptbereiche ist und bleibt der Konzertsaal. Innerhalb des Gebäudes dient er als Aufführungsort für Chöre und Instrumentalmusik und ist entweder in der Form einer Schuhschachtel (shoebox) oder eines Weinbergs (vineyard) angelegt.

Seit jeher üben Konzertsäle auf Musikliebhaber eine unglaubliche Anziehungskraft aus. Dabei ist vor allem die richtige Akustik ausschlaggebend für den optimalen Klanggenuss. Nach einem Neubau oder einer Renovierung des Konzerthauses wird sie geprüft, denn nicht immer stimmt der Klang von Anfang an und musste in verschiedenen Gebäuden in der Vergangenheit teilweise nachjustiert werden. Dies lässt sich grundsätzlich meist nur mit erheblichem Mehraufwand durchführen. Doch der Einsatz lohnt sich in jedem Fall.